tv-ratschings-sommer-becherhaus-kot-2842
World Luxury Spa
Award Winner

Das Becherhaus:
Südtirols höchste Schutzhütte

Erfahren Sie in diesem Artikel alles Notwendige über das Becherhaus –
beliebtes Wanderziel mit Ridnaun als Startpunkt

Das Becherhaus: von Ridnaun aus, ein wirklich lohnenswertes Wanderziel und gleichzeitig eine Institution in Südtirol. Die Schutzhütte liegt auf der Südseite der Stubaier Alpen auf 3.195 m Meereshöhe – dort wo die Luft dünner wird und der Himmel beinahe zum Greifen nah ist. Nicht umsonst wird das Becherhaus, das auf dem Dach der Welt zu stehen scheint, auch „Wolkenschloss“ genannt, denn es gewährt ein wahrhaft atemberaubendes und einzigartiges Panorama.
Plunhof
Geschichte

Geschichte des Becherhauses

Die Becherhaus Hütte wurde im Jahre 1894 auf dem gleichnamigen Gipfel, „dem Becher“, einem Vorgipfel des Wilden Freigers (3.418m) vom DÖAV, also vom Deutschen und Österreichischen Alpenverein, erbaut. Dafür wurden ganze 25 Tonnen Material aus Maiern/Ridnaun bis zum Gipfel gebracht. Als Schlüsselfiguren während der Bauphase kristallisierten sich unter anderem der Ridnauner Gastwirt Stefan Haller heraus, der die Materialtransporte organisierte, sowie der Pflerscher Zimmermeister Johann Kelderer, der die Hütte plante. Nach einer Bauzeit von März bis August wurde das Schutzhaus schließlich noch im selben Jahr unter dem Namen „Kaiserin-Elisabeth-Schutzhaus“ eröffnet. Gleichzeitig wurde direkt an der Hütte die denkmalgeschützte Kapelle „Maria im Schnee“ angefertigt – die höchstgelegene Kapelle Europas –, welche man noch heute besichtigen kann.
Südtirols höchstes Schutzhaus „thront“ in den Stubaier Alpen, nahe der Staatsgrenze zu Österreich, auf 3.195 m Höhe und liegt eingebettet in eine traumhafte Gletscherwelt. Hier oben leben nur noch einzelne Tiere und auch Pflanzen haben es schwer, dort ihren Lebensraum zu finden. Dennoch gibt es auf der Becherhaus Hütte, welche nur zu Fuß oder mit dem Helikopter erreichbar ist, fließend Wasser, warme Mahlzeiten (je nach Witterung von ca. Ende Juni bis September) und gemütliche Schlafplätze für bis zu 100 Personen.
Namensgebung

Die Hütte im Ridnauntal

Ursprünglich trug das Becherhaus bei Ridnaun einen anderen Namen, der bereits vor Beginn des Baus im Januar 1893 von der Sektion Hannover festgelegt wurde. Um sich bei den preußisch-böhmischen Sektionen für die Unterstützung zu bedanken, taufte man das heutige Becherhaus auf den Namen „Kaiserin-Elisabeth-Schutzhaus“. Die Eröffnung erfolgte schließlich wie geplant am 18. August, zum Geburtstag des Kaisers Franz Josephs. Einige Jahre später, nachdem die Hütte vom italienischen Staat enteignet wurde, bekam sie den Namen Becherhaus, weil sie Stück für Stück und nach mühsamer Arbeit auf dem Gipfel des Bechers, am Rande des Übertalferners, erbaut wurde.
Tourenbeschreibung

Der Aufstieg zum Becherhaus

Wie kommt man heute zum Becherhaus? Der Aufstieg kann von vielen Seiten erfolgen. Auf österreichischer Seite ist die Becherhaus Hütte vom Ötztal und von Stubaital erreichbar. Auf Südtiroler Seite vom Passeiertal oder eben von Ridnaun. Ausgangspunkt der Gipfeltour ist der Talschluss im Ridnauntal.

Von dort gelangt man zunächst auf dem Wanderweg Nr. 9 bis zur Aglsalm und zur Grohmannhütte. Anschließend führt der Weg zur Teplitzer Hütte und weiter über Blockwerk und Felsschliffe zu einer kleinen Gletscherzunge, die überquert werden muss. Am Fuß des Becherfelsens wartet ein gesicherter Steig, der über Serpentinen hinauf zur Becherhaus Hütte führt.
Nach etwa 7 Stunden Gehzeit und 1.725 Höhenmeter später hat man sein Ziel erreicht. Bei der Becherhaus-Wanderung sind Bergerfahrung, Trittsicherheit und zweckmäßige Ausrüstung unbedingt erforderlich! Der Rückweg erfolgt über den Aufstiegsweg.
Daten und Fakten
zur Becherhaus-Wanderung
Tourenkategorie: Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe: Stubaier Alpen
Region: Ridnaun, Ridnauntal, Ratschings
Gehzeit: 6-7 Std.
Höhendifferenz: 1.725
Weglänge Gesamt: 23,2 Km
Ausgangspunkt: Parkplatz im Ridnauntal, unterhalb vom Bergbaumuseum, auf 1440 m
Schwierigkeit: Schwierige Bergwege mit immer wieder kurzen drahtseilversicherten Passagen
Ausrüstung: Im Frühsommer sind Steigeisen, vielleicht sogar ein Pickel empfehlenswert
Anfahrt: A13/A22 Brennerautobahn - Ausfahrt Sterzing. Dort beim ersten Kreisverkehr links in das Ridnauntal, bis in den Talschluss kurz nach der letzten Ortschaft Maiern zu den Parkplätzen beim ehemaligen Bergwerk.
Hütte: Moderne Waschräume mit Warmwasser, Dusche gibt es keine. Getrennte WC-Anlagen, sowie sauber und gepflegte Zimmer und Lager für bis zu 100 Personen. Warme Mahlzeiten in der Stube (von Ende Juni bis September). Teilweise guter Mobiltelefonempfang, Bar- und Kartenzahlung vorhanden. Hüttenschlafsäcke erforderlich. Reservierung und telefonische Anfrage vorab notwendig.
 
 
wappen
becherhaus-neu

Fazit
Wer das höchstgelegene Schutzhaus von Südtirol von der südlichen Seite der Stubaier Alpen erklimmen möchte, für den ist das 4*S Wellnesshotel Plunhof in Ridnaun/Ratschings der ideale Startpunkt. Die Becherhaus-Wanderung beginnt unweit des Hotels, am Talschluss vom Ridnauntal – man spart sich also eine lange Anfahrt zum Ausgangspunkt und kann mit guter Ausrüstung und reichlich Proviant im Gepäck fast vor der Haustür aufbrechen und loswandern!

Unser Tipp

Die Schutzhütte, welche am 16. August 2021 nach rund einem Jahr Umbauarbeiten wiedereröffnet wurde, ist nicht nur ein beliebtes Postkartenmotiv, sondern auch ein erstaunlicher Bau. Besonders schön sind aber auch der Besuch der Kapelle "Maria im Schnee", die direkt an der Schutzhütte angebaut ist, und der Anblick des 80 Kilo schweren Marmorreliefs mit Kaiserin Sissi‘s Kopf, das die Kaiserin aber nie zu Gesicht bekommen hat, da sie wenige Tage vor ihrem geplanten Besuch in Genf ermordet wurde.
meisterwerke-becher-010
Das Becherhaus ist zudem der ideale Ausgangspunkt für weitere Bergtouren: zum Beispiel auf den Wilden Freiger, die Sonklarspitze, den Botzer, den Wilden Pfaff, dem Zuckerhütl und die Schwarzwandspitze.
plunhof-bergwerk-ridnaun-stollen-3787
Das Prinzip aller Dinge ist Wasser.
Aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück. (Thales von Milet)
plunhof-acqua-minera-schwimmbad-innen-4569
Acqua Minera
Quell des Wohlbefindens
Unser Acqua Minera ist ein Quell des Wohlbefindens bestechend aus einem 20-Meter-Becken und einem Relaxpool innen sowie einem Außenpool und einem Naturbadeteich. Abgerundet wird das Acqua Minera von einem großen Garten, allerlei Ruhezonen, einem Panorama Yoga- & Meditationsraum sowie einem Fitnessraum mit Aussicht.
Plunhof
Hotel Plunhof in Ridnaun Ratschings Südtirol
Umgeben von Wiesen und Wäldern und dem herrlichen Panorama der Stubaier Alpen mit ihren Gletschern und Dreitausendern genießen Sie bei uns Ruhe und Erholung, feinste Kulinarik und mit dem SPA Minera und der Acqua Minera ‘ausgezeichnetes‘ Wellbeing. Lassen Sie sich verzaubern!
wandernwetterspitze
Ridnauner Höhenweg
jetzt entdecken
tv-ratschings-wandern-becher-wasser-kot-3297
7 Seen Wanderung
jetzt entdecken
plunhof-sommer-383
Wanderurlaub
jetzt entdecken
tv-ratschings-sommer-kott-4206
Mountainbike Urlaub
jetzt entdecken
plunhof-acqua-minera-aussenschwimmbad-winter-4935
Unsere Angebote
jetzt entdecken
plunhof-jonas-suite-0935
Zimmer und Suiten
jetzt entdecken
plunhof-acqua-minera-schwimmbad-innen-5138
Acqua Minera
jetzt entdecken
plunhof-minera-spa-119
Spa Minera
jetzt entdecken
plunhof-minera-spa-silberdampfkessel
Gutschein
jetzt bestellen
plunhof-acqua-minera-details-leuchter-4866
Plunhofs Restplatzbörse
jetzt entdecken
plunhof-fitnessraum-yoga-4741
Yogaraum
jetzt entdecken
tv-ratschings-winter-skifahren-5028
Winter in Ridnaun
jetzt entdecken