Ridnaun ist auch im Winter ein Wanderparadies. Als ruhige, beschauliche – und letztlich auch gesündere – Alternative zum Alpinen Skisport erfreut sich Winterwandern immer größerer Beliebtheit. Fun und Action, wie sie heutzutage auf den Pisten angesagt sind, sind nicht jedermanns Sache. Wer Ruhe sucht, Erholung für den Geist und die Nähe zur Natur, der ist beim Winterwandern besser aufgehoben. Die Bewegung in der traumhaft schönen Winterlandschaft abseits vom Pistentrubel weckt das Gespür fürs Wesentliche, lässt einen eins werden mit der Natur, eins auch mit sich selbst. In der reinen, klaren Bergluft bekommt man auch den Kopf wieder klar. Wunderbar leicht kann man so dem stressbeladenen Alltag entkommen und zu sich selbst finden.

winter_banner-(22)

Winterwandern erfordert keine aufwändige, teure Ausrüstung, lediglich den Temperaturen und dem Gebirge entsprechende Kleidung und natürlich winterfestes Schuhwerk. Auch Stöcke sind sicherlich von Vorteil.

In Ridnaun findet der Naturfreund zahlreiche Wandermöglichkeiten, so ist beispielsweise entlang der wunderschönen Langlaufloipe auch ein Winterwanderweg präpariert. Auch auf so manche Alm führen Winterwanderwege. Manche bieten beim Abstieg sogar die Möglichkeit zu einer lustigen Rodelpartie, wie beispielsweise der Weg zur Stadlalm. Die bewirtschaftete Almhütte erreicht man von Maiern aus in rund 1 Stunde Gehzeit. Nach einer kräftigen Jause kann man dann auf die Rodel steigen und in flotter Fahrt talwärts sausen.
Vom Skigebiet Ratschings aus führen Wanderwege u.a. zur Wumbls-Alm (im Winter nicht bewirtschaftet) und von der Bergstation der neuen 8er-Kabinenbahn zur Kalcheralm am Jaufenpass. Auch die Telfer Almen im Ridnauntal sind mit einer schönen Wanderung erreichbar.
Wer noch tiefer in die unberührte Winterlandschaft vorstoßen will, dem sei das Wandern mit Schneeschuhen empfohlen!

Adobe_PDF_file_icon_32x32  Loipenkarte Ridnauntal zum Downloaden