Rodeln ist eines der ursprünglichsten Wintervergnügen überhaupt.
Früher waren die Schlitten freilich zuallererst ein Transportmittel, um z.B. Holz oder Heu ins Tal zu bringen. Dieser Transport war harte Arbeit: nicht nur, dass die Schlitten erst mühselig den Berg hinauf gezogen werden mussten, auch die Abfahrt mit den schwer beladenen Gefährten war eine sehr gefährliche Sache. Es bedurfte großen Geschicks und einiger Erfahrung, um die Schlitten zu steuern und unfallfrei ins Tal zu kommen.
Heute steht natürlich der Spaß im Vordergrund, eine lustige Rodelpartie sollte in keinem Winterurlaub fehlen. In Ridnaun gibt es jede Menge Möglichkeiten dazu, mehrere Rodelbahnen von unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit stehen zur Verfügung.
Die Rodeln kann man sich bei uns im Haus oder direkt bei den Bahnen ausleihen.


Hier ein paar Tipps:
  • Rodelbahn Stadlalm (Länge: 1,5 km)
    Vom Parkplatz beim Bergbaumuseum am Talschluss Maiern gelangt man in einer gemütlichen und romantischen Wanderung von rund 60 Minuten zur Stadlalm. In der urigen Almhütte kann man sich mit einer feinen Jause stärken, ehe es in flotter Fahrt wieder talwärts geht. Die Bahn bietet wunderschöne Ausblicke auf das ehemalige Bergwerk und die umliegenden Alpengipfel.

  • Rodelbahn Ratschings (Länge: 5 Kilometer)
    Mit der neuen 8er-Kabinenbahn im Skigebiet Ratschings-Jaufen gelangen Sie bequem zum Start dieser Rodelbahn. Direkt von der Bergstation geht’s hurtig hinunter ins Tal.

  • Rodelbahn Atscherwiesen (Länge: 1,9 km)
    Vom Dörfchen Telfes im Ridnauntal wandert man in rund 1½ Stunden zur Freundalm. Auf der ganzjährig bewirtschafteten, sonnigen Alm lässt es sich gemütlich einkehren, bevor man gut gelaunt ins Tal rodelt. Abends ist diese Rodelbahn beleuchtet!

  • Rodelbahn Waldeben (Länge: 1,4 km)
    Im schönen und ruhigen Jaufental liegt die Rodelbahn Waldeben. Nach einer Wanderung von etwa einer Stunde beginnt der Rodelspaß. Auch diese Bahn ist nachts beleuchtet!

  • Rodelbahn Prantner Alm (Länge: 3,4 km)
    Bei Sterzing befindet sich diese absolut familientaugliche Rodelbahn. Von der Alm genießt man einen herrlichen Blick übers Wipptal. Anschließend geht es mit der Rodel auf der breiten Militärstraße lustig talwärts.

  • Rodelbahn Rosskopf (Länge: 10 km!)
    Am Rosskopf liegt Italiens längste Rodelbahn! Sagenhafte 10 km geht es von der Bergstation hinunter nach Sterzing: Da macht Rodeln einfach Spaß! Die Rodelbahn wird beschneit und ist so bis ins Frühjahr hinein schneesicher. Seit neuestem wird die Bahn auch nachts beleuchtet.