Knappenordnung
Saunaregeln 

 

  • Kinder unter 16 Jahren haben keinen Zutritt zum Saunabereich. Zutritt zum Salzsee: Kinder in Begleitung der Eltern von 11–14 Uhr, anschließend nur für Erwachsene.
  • Die gesamte Saunalandschaft ist eine Nacktzone! Das heißt für Sie: keine Badehose, keine Badekleider im Saunabereich.
  • Der Salzsee im Freien ist ein Textilbadebereich.
  • In unserer Textilsauna im Erdgeschoss können Sie das Saunabaden in Badebekleidung genießen.
  • Vor jedem Bad und Saunabesuch bitte duschen.
  • HandyFreie Zone im Himmelreich (Relax) & Knappenreich (Sauna)!
  • Himmel- & Knappenreich sind ein Ort der Entspannung. Wir bitten Sie deshalb um ein zurückhaltendes, ruhiges Verhalten.
  • Aus Rücksicht gegenüber anderen Gästen dürfen die Ruheliegen während des Saunaganges nicht mit Handtüchern „reserviert“ werden!
  • Bitte benutzen Sie ein ausreichend großes Handtuch, das Sie unter den ganzen Körper legen. Dies gilt für die Liegen im Ruhebereich und die Saunen, damit dort kein Schweiß aufs Holz tropft.

Knappenweisheiten
Richtiges Saunieren

  • Vor dem Saunabesuch immer duschen.
    Und das nicht nur aus hygienischen Gründen, denn leicht angewärmte Haut schwitzt schneller. Trocknen Sie sich gut ab, auch so erhöhen Sie den Wärmefluss. Ein großes Saunahandtuch sollte den Kontakt mit dem Holz vermeiden.
  • Wenn es unangenehm wird: Sofort raus!
    Mit einem Saunabad tun Sie etwas Gutes für Körper und Geist. Aber nur dann, wenn man seine Grenzen kennt und respektiert.
  • Kurz und intensiv anstatt lang und lau
    Schwitzen Sie deshalb 8 bis 15 Minuten lang. Lassen Sie Ihr Wohlbefinden entscheiden, wie lange Sie in der Sauna sind. Die letzten zwei Minuten sollten Sie sitzend verbringen, um den Kreislauf an die aufrechte Haltung zu gewöhnen.
  • WICHTIG: Richtige Abkühlung 
    Gehen Sie nach der Sauna nicht sofort unter die Dusche. Ihr Körper benötigt jetzt Sauerstoff, also kühlen Sie sich zuerst an der frischen Luft ab.
  • Jetzt ist Pause angesagt.
    Bevor das nächste Saunabad beginnt, sollten Sie ausreichend, pausieren (mindestens 20 Minuten). Nun wäre übrigens der perfekte Zeitpunkt für eine Massage, da durch den Saunagang die entspannende Wirkung der Anwendungen verstärkt wird.
  • Trinken, trinken, trinken!
    Jetzt braucht Ihr Körper Wasser. In unserem Trinkreich warten Bergquellwasser und Kräutertee auf Sie. Täglich 2–3 Saunagänge genügen Wichtiger ist die Kontinuität! 1–2 Saunagänge wöchentlich, auch im Sommer!
  • Der Umwelt zuliebe Handtücher mehrfach benutzen!
    Täglich waschen wir unnötig eine Menge unbenützter Handtücher. Dies bedeutet eine ungeheure Menge Waschmittel in unseren Gewässern. Denken Sie bitte an unsere Umwelt!

Nacktbereich Sauna

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der Saunabereich textilfreie Zone ist. Diese Regelung betrifft nur den eigentlichen Saunagang, außerhalb der Wärmekabinen ist das Tragen von Bademänteln natürlich erlaubt. Beim Betreten der Saunakabinen müssen Badebekleidung und Badeschuhe jedoch draußen bleiben. Sie können sich aber gerne ein Baumwoll-Badetuch umlegen, wenn Sie sich im entblößten Zustand unwohl fühlen. Wir bitten Sie außerdem darum, ein großes Badetuch auszubreiten, auf das sie sich setzen oder legen.
Nacktheit ist tief in der Saunakultur verwurzelt und sowohl in ihrer Heimat Skandinavien als auch bei uns in Südtirol eine völlig normale Angelegenheit. Mit der Kleidung werden keinesfalls die üblichen Anstandsregeln abgelegt. Ganz im Gegenteil, wir möchten Sie darum ersuchen, die körperliche Integrität und das Ruhebedürfnis der anderen Gäste besonders zu respektieren.
Sollten Sie es ablehnen, die Sauna nackt zu nutzen, so laden wir Sie herzlich dazu ein, unsere Textilsauna im Erdgeschoss zu besuchen. Der große Sole-Whirlpool im Freien (Salzsee) darf vorübergehend mit Badebekleidung genutzt werden (Textilbadebereich). In den kommenden Jahren wird das Badeangebot im Außenbereich weiter ausgebaut, was dann eine strikte Trennung in Nackt- und Textilbadebereich ermöglicht.
Kinder in Begleitung der Eltern haben von 11 bis 14 Uhr Zutritt zum Salzsee. Anschließend ist das Becken nur für Erwachsene zugänglich. Vielen Dank und einen angenehmen Wellnesstag!


Warum nackt in die Sauna?
Diese Saunaregel hat gute Gründe und dient folgenden Zwecken:

  • Besserer Saunaeffekt: Die Wirkung der Sauna wird verbessert, wenn Sie die Wärmekabine mit trockener Haut und nackt betreten. So gelangt die Wärmestrahlung ungehindert an die Haut und der Schweiß kann verdunsten. Mit der Schweißverdunstung ist ein Kühlungseffekt verbunden, der für den Körper wichtig ist. Dieser verringert sich, wenn sich der Schweiß stattdessen in der Badekleidung sammelt. 
  • Gesunde Haut: Beim Tragen von Badebekleidung werden die bedeckten Körperstellen durch Feuchtigkeit und Wärme zum Eldorado für Bakterien und Pilze.
  • Mehr Komfort: Da Badebekleidung aus synthetischen Materialien hergestellt wird, ist es nicht angenehm darin zu schwitzen.
  • Allgemeine Hygiene: Sehr unhygienisch wäre auch das Tragen der Badebekleidung im Tauchbecken (Stollensee), wo sich der angesammelte Schweiß dann herauswaschen und im Wasser verteilen würde. 
Mehr lesen: Regeln und Plan der Knappenwelt