Uralt ist das Geschlecht der Volgger. Bereits im fernen Jahr 1330 tritt ein gewisser Volker aus Ridnaun urkundlich in Erscheinung.

Der Name hat sich aus dem althochdeutschen Personennamen „volcger“ entwickelt, was so viel wie „Speerträger“ bedeutet. Und diesen Namen trug auch schon der ritterliche Fiedler und Spielmann aus dem berühmten Nibelungenlied rund um Liebe, Macht und Rache, dessen Hauptprotagonisten Kriemhild und Siegfried seit mehr als 800 Jahren unzählige Leser in ihren Bann ziehen.

wappen

Im Jahr 1695 wurde einem Vertreter der Familie Volgger für seine besonderen Verdienste ein Wappen verliehen; es zeigt einen senkrecht geteilten Schild in blau und silber, rechts in blau einen silbernen Dreispieß überlegt von einem goldenen Äskulapstab mit zwei goldenen Nattern, links im silbernen Feld eine goldene Harfe; darüber einen Stechhelm mit einem schwarzen Adler als Helmzier sowie auf beiden Seiten blau-silberne Helmdecken.

Blättern Sie in unserer Familienchronik!